Opening hours: Montag bis Freitag, 8h00 - 18h00

Bahnhofstrasse 32
CH-6300 Zug

Weisheitszahn-Entfernung

Behandlung von Weisheitszähnen

Entfernung bei Platzmangel, bei Entzündungsgefahr oder bei Karies

Was sind Weisheitszähne?

Der Begriff kommt vom "hohen" Alter, in dem sie durchbrechen. Normalerweise hat jeder Mensch vier Weisheitszähne, die schon vor der Geburt angelegt sind. Manche Menschen haben allerdings nicht alle vier oder sogar gar keine Weisheitszähne.

Wann müssen die Weisheitszähne entfernt werden?

Die Zähne müssen nicht zwangsläufig entfernt werden. Oft haben sie aber keinen Platz im Kiefer, um durchzukommen. Bei Platzmangel, bei Entzündungsgefahr oder bei Karies ist die Entfernung empfohlen.

Wie viele Weisheitszähne Sie haben und sie Platz zum Durchbrechen haben, kann der Zahnarzt anhand einer Übersichts-Röntgenaufnahme feststellen.

Möglichkeiten die Weisheitszähne zu entfernen

Sind Ihre Weisheitszähne schon weitgehend oder voll durchgebrochen, lassen sie sich meist sehr schnell und unkompliziert ziehen: Kurzer Eingriff mit örtlicher Betäubung.

Liegen die Weisheitszähne noch im Kiefer verborgen oder sehr schräg. ist eine längere Operation mit örtlicher Betäubung nötig.

In seltenen Fällen empfiehlt der Chirurg eine Vollnarkose, in der Regel nur wenn der Eingriff ungewöhnlich aufwändig ist.

Sanfte Behandlung

Das wichtigste eines jeden chirurgischen Eingriffs ist die Planung und die Erfahrung des Operateurs. Je schonender und schneller die Behandlung abläuft, desto bessere Chancen, dass wenig oder sogar keine Schmerzen auftreten.

Dr. med. dent. Anton L. Gold (Fachzahnarzt Oralchirurgie)

wisdom

Weisheitszähne können auch Probleme an benachbarten Zähnen auslösen